Nothing More Perfect

87‘‘ - 2020

Maya ist 16 und sehnt sich nach dem Tod. Oder viel mehr nach der Vorstellung davon. Ein Mal alle in Aufruhr versetzen, ein Mal die Aufmerksamkeit ganz auf sich ziehen und wenn der Preis dafür das Leben ist. Weiter als bis zu blumigen Selfie-Abschiedsbotschaften auf einem Suizid-Forum hat sie es aber noch nicht gebracht. Das ändert sich, als Maya für ein paar Tage mit ihren Eltern nach Prag verreist. Während Mayas berufsjugendliche Eltern nur Fun und Feiern im Kopf haben, wird aus Mayas Suizid-Luftschloss plötzlich etwas Reales, eine reale Bedrohung. In einer Bar lernt sie den zwielichtigen Medizinstudenten Sev (22) kennen. Der bietet ihr für nur 5000 Kronen einen todsicheren Pillencocktail an. Will Maya sich wirklich umbringen? Was für einen Unterschied macht ihre Existenz schon für die Welt? Maya gerät in einen Abwärtsstrudel, der sie ihr Leben wirklich in Frage stellen lässt.

Facts

Länge: 87min
Fertigstellung: 2020

Cast

u.a. mit Lilia Herrmann, Mira Partecke, Thorsten Merten, Konstantin Gries

Crew

Buch und Regie: Teresa Fritzi Hoerl
Kamera: Johannes Brugger
Szenenbild: Susanna Haneder
Musik: Matthias Hauck & Nepomuk Heller
Produzent: Markus Mayr / MÄKSMY Films
KoProduzent: HFF München, Gefördert durch FFF Bayern & Freundeskreis der HFF München

Festivals

Förderpreis der DEFA-Stiftung 2020

Filmfestival Max Ophüls Preis 2020, Festival Cine Alemán Madrid, Festival Cine Alemán Buenos Aires, Goldener Spatz 2020, Neisse Filmfestival 2020, Finale Plzen 2020, Sehsuechte International Student Filmfestival (Fokus Produktion) 2020, Internationales Filmfestival Schlingel 2020, FilmFestival Cottbus 2020 (Youth Competition), Kino Film Fest Lünen 2020, Aesthetica Short Film Festival 2020 (Genre Feauture Film), Biberacher Filmfestspiele 2020, Poitiers Filmfestival 2020

Nothing More Perfect

87‘‘ - 2020

Maya ist 16 und sehnt sich nach dem Tod. Oder viel mehr nach der Vorstellung davon. Ein Mal alle in Aufruhr versetzen, ein Mal die Aufmerksamkeit ganz auf sich ziehen und wenn der Preis dafür das Leben ist. Weiter als bis zu blumigen Selfie-Abschiedsbotschaften auf einem Suizid-Forum hat sie es aber noch nicht gebracht. Das ändert sich, als Maya für ein paar Tage mit ihren Eltern nach Prag verreist. Während Mayas berufsjugendliche Eltern nur Fun und Feiern im Kopf haben, wird aus Mayas Suizid-Luftschloss plötzlich etwas Reales, eine reale Bedrohung. In einer Bar lernt sie den zwielichtigen Medizinstudenten Sev (22) kennen. Der bietet ihr für nur 5000 Kronen einen todsicheren Pillencocktail an. Will Maya sich wirklich umbringen? Was für einen Unterschied macht ihre Existenz schon für die Welt? Maya gerät in einen Abwärtsstrudel, der sie ihr Leben wirklich in Frage stellen lässt.

Facts

Länge: 87min
Fertigstellung: 2020

Cast

u.a. mit Lilia Herrmann, Mira Partecke, Thorsten Merten, Konstantin Gries

Crew

Buch und Regie: Teresa Fritzi Hoerl
Kamera: Johannes Brugger
Szenenbild: Susanna Haneder
Musik: Matthias Hauck & Nepomuk Heller
Produzent: Markus Mayr / MÄKSMY Films
KoProduzent: HFF München, Gefördert durch FFF Bayern & Freundeskreis der HFF München

Festivals

Förderpreis der DEFA-Stiftung 2020

Filmfestival Max Ophüls Preis 2020, Festival Cine Alemán Madrid, Festival Cine Alemán Buenos Aires, Goldener Spatz 2020, Neisse Filmfestival 2020, Finale Plzen 2020, Sehsuechte International Student Filmfestival (Fokus Produktion) 2020, Internationales Filmfestival Schlingel 2020, FilmFestival Cottbus 2020 (Youth Competition), Kino Film Fest Lünen 2020, Aesthetica Short Film Festival 2020 (Genre Feauture Film), Biberacher Filmfestspiele 2020, Poitiers Filmfestival 2020

No items found.